Mietzinsanpassung & Kündigung

Mietzinsanpassung & Kündigung Mietzinsanpassungen und Androhung einer Kündigung - sollten Sie auf gar keinen Fall kombinieren. Max Wirz

Mietzinsanpassungen und Kündigung – oder Androhung einer Kündigung - sollten Sie auf keinen Fall kombinieren. 

  • Eine Mietzinserhöhung – verbunden mit einer Kündigungsandrohung –ist ungültig.

  • Während eines Schlichtungsverfahrens – egal ob in Folge einer Mietzinserhöhung oder -senkung – geniessen Mieter einen umfassenden Kündigungsschutz

  • Bekommt ihr Mieter vor Gericht oder während der Schlichtung Recht oder auch nur teilweise Recht, so dürfen Sie dem Mieter während 3 Jahren nicht kündigen. Für diese Sperrfrist gelten allerdings ausnahmen bei dringendem Eigenbedarf oder bei Zahlungsverzug ihres Mieters.

Relevante Gesetze: OR 271a

-----------------------

Wir haben alle Artikel zum optimalen Mietzins in einem übersichtlichen pdf zusammengefasst. Voila ;-).

War diese Antwort hilfreich für dich?