Hinweis: Verträge können auf zwei Arten angepasst werden. Unter «Verträge» kannst du über das «Vertrag anpassen» einzelne Angaben im Vertrag direkt bearbeiten. So können bestehende Verträge verändert werden, wenn bspw. Schreibfehler entdeckt werden und angepasst werden müssen. Wenn der Vertrag aber einmal unterschrieben zurückgesendet wurde, sollte diese Option nicht mehr verwendet werden, da eine Vertragsanpassung unter Umständen ein kantonales Formular benötigt, mit dem das Einverständnis des Mieters eingeholt werden muss.

Um eine Mietzinsanpassung vornehmen zu können, wählst du im ersten Schritt die betreffende «Liegenschaft» aus dem «Portfolio» aus. Wechsle im Menü links auf «Prozesse».

Oben links im Fenster auf «Neu» klicken und anschliessend aus dem Dropdown Menü die «Vertragsanpassung starten» auswählen.

Im nächsten Schritt wählst du die Liegenschaft aus, wo der Mietzins angepasst werden soll, klicke dann auf «weiter».

Unter Rechnungspositionen gibst du den Betrag ein, klicke auf «weiter».

Die Art der Anpassung ist eine Mietzinsanpassung. Bestimme das Datum ab wann der neue Mietzins gültig sein soll, klicke auf «weiter».

Im Reiter Vertragsanpassung gibst du die neuen brutto/netto Beträge ein. Überprüfe die restlichen Angaben, bevor du mit «weiter» im Prozess fortfährst.

Unter Anpassung kannst du im zweiten Reiter «Mietzinspotential» nochmals überprüfen um wieviel der Mietzins angepasst werden darf.

Unter Abschluss findest du alle Dokumente, welche im Prozess der Vertragsanpassung erstellt wurden. Durch Klick auf das Dokument wird es automatisch auf dein Gerät herunterladen. Schliesse den Prozess mit «Abschluss» ab.

In der «Prozesse» Ansicht findest du jetzt deine Mietzinsanpassung als Status «Erstellt».

Wenn du auf das «Auge» Symbol gehst, kannst du das Datum angeben wann das Dokument versandt wurde und wann du es wieder zurückbekommen hast.

War diese Antwort hilfreich für dich?